katherine-hanlon-mod2s3-qFOc-unsplash.jpg

Natürlich gepflegt

Fußbadesalz

Fußbadesalz

€ 10,00Preis

Das Fußbadesalz bietet ein richtiges Verwöhn- und Pflegeerlebnis für müde Füße. Minze wirkt kühlend, Grapefruit und Zitronengras wirken abschwellend - so werden müde Füße schnell wieder fit.

 

Anwendung: Einen Esslöffel Badesalz ins Fußbadewasser und genießen.

Hauttyp: pflegebedürftige und müde Füße

Duft: Grapefruit, Minze, Zitronengras

 

Nur noch 7 verfügbar

Kakaobutter: Diese wird aus den Kakaobohnen, den Früchten des Kakaobaums, gewonnen. Der Kakaobaum wächst ausschließlich in tropischem Klima, vor allem in Südamerika, in Westafrika und in Südostasien. Die Samen reifer Kakaofrüchte werden gemahlen und anschließend gepresst, wodurch das flüssige Fett – die Kakaobutter – gewonnen wird. Unraffiniert hat sie einen herrlichen, intensiven Geruch nach Kakao und eine gelbliche Farbe. Kakaobutter wirkt hautberuhigend bei gereizter, spröder und juckender Haut. Sie ist auch wirksam bei Dehnungsstreifen und bei Narben, da sie voller natürlicher Antioxidantien ist, ist sie ein gutes Anti-Aging Mittel. Der hohe Anteil gesättigter und ungesättigter Fettsäuren sowie zahlreiche Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien stärken die Zellen und versorgen sie mit Feuchtigkeit. Sie erzeugt ein wundervoll samtig-weiches Hautgefühl; sie wirkt filmbildend und sichtbar rückfettet. Am besten kann Kakaobutter ihre positiven Eigenschaften sicher bei trockner Haut unter Beweis stellen.

 

Totes Meer Salz: Das Tote Meer liegt zwischen Jordanien und Israel. Es wird vom Jordan gespeist und ist für seinen hohen Salzgehalt von bis zu 33% bekannt. Neben Natriumchlorid enthält das Salz vom Toten Meer eine einzigartig hohe Konzentration an Spurenelementen und Mineralstoffen. Diese Kraft des Salzes wird seit langem genutzt, um die Haut zu pflegen, da sich Spurenelemente und Mineralien positiv auf den Hautstoffwechsel auswirken. Besondere Vorzüge zeigt das Salz vom Toten Meer bei pflegebedürftiger der Haut. Die über die Haut aufgenommenen Stoffe wirken hautregenerierend und entzündungshemmend. Das Hautbild wirkt nach dem Waschen feiner und glatter. Seit der Antike wird es als bewährtes Mittel zur Behandlung von Cellulite, Hautunreinheiten verwendet, auch kann es bei Psoriasis, Neurodermitis oder Ekzemen helfen.

 

Vitamin E - Tocopherol: Ein 100 % natürliches Öl. Es ist eine pflanzenbasierte Form von Vitamin E, das vom Körper besser und leichter aufgenommen werden kann als künstlich hergestelltes Vitamin E. Es wirkt stark antioxidativ und zellschützend. Es bindet Feuchtigkeit in der Hornschicht der Haut, wirkt zellerneuernd, entzündungshemmend und mindert Hautschäden durch UV-Strahlung. Das Hautrelief wird zudem deutlich geglättet.

In der Kosmetik hat Vitamin E eine Doppelfunktion:

-       es macht das Produkt haltbar. Da in der Naturkosmetik nur natürliche Konservierungsmethoden zum Einsatz kommen. Vitamin E verhindert, dass Öle ranzig werden. Das ist wichtig, damit du lange etwas von deinen Pflegeprodukten hast.

-       Aber Vitamin E (Tocopherol) ist einer der wenigen Stoffe, die tatsächlich einen großen Effekt auf die Hautalterung haben. Als „Schönheitsvitamin“ ist Vitamin E wesentlich für die Zellteilung und Erneuerung der Hautschicht verantwortlich. Es strafft und glättet die Haut, versorgt sie mit Feuchtigkeit und regeneriert ihre natürliche Barriere.

 

Alfalfa: Vit. A,B,E und Enzyme Vitamin A hilft bei dem Aufbau einer gesunden und strahlenden Haut. Sie fördert das Wachstum der Haarwurzel, mindert die Bildung von Orangenhaut und wirkt immunstärkend. Außerdem hat Alfalfa eine regulierende Wirkung auf den körpereigenen Wasserhaushalt und ist somit gut für die Haut. Hautpflegend.

 

Magnesium, Kalzium, Kalium: versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit. Besonders für zu Trockenheit neigender Haut geeignet.

 

Glycerin ist Bestandteil des natürlichen Feuchthaltefaktors und wirkt entgegen anderslautenden Berichten nicht austrocknend, wenn sie mit höherem Fett- und moderatem Glycerin Gehalt hergestellt werden.