top of page
katherine-hanlon-mod2s3-qFOc-unsplash.jpg

Natürlich gepflegt

Haarseife

Haarseife

€ 8,00Preis

Kräuter fürs Haar - Duft: Lavendel & Rosmarin - für juckende und schuppige Kopfhaut

Kräutergarten am Meer - Duft: Orange, Pfefferminze, Lavendel & Zeder - regt Haarwachstum an 

Bier - Duft: Zitronengras & Pfefferminze, mit Bier für fettiges Haar, kräftigend

Birke - Duft: Zeder, Zitrone, Geranie, Zitronengras & Süße Birke - bei Haarausfall

Pflegende - Duft: Rosmarin. Zitrone Basilikum & Ingwer - für trockenes und strapaziertes Haar 

 

Menge: 100g/Stück                                       Duft: aus natürlichen ätherischen Ölen

 

Haarseife bildet einen reichhaltigen cremigen Schaum, der Haar und Kopfhaut reinigt und pflegt. Sie ist sehr mild und kann auch täglich verwendet werden. Selbstverständlich kommt die vegane Haarseife ohne Parabene und Silikone aus.

Haarseifen sind Seifen, die speziell für die Haarreinigung hergestellt werden. Sie haben einen basischen pH-Wert, daher empfehle ich nach der Haarwäsche eine Säurespülung mit Essig. Einfach einen Esslöffel mit einem Liter Wasser vermischen und die Haare damit ausspülen. So werden die Haarschuppen verschlossen und das Haar glänzt wunderbar. Aber keine Sorge, auch ohne Säurespülung reinigt und pflegt eine Haarseife deine Haare ideal.

 

Sheabutter: Sheabutter stammt aus Afrika, sie ist das aus den Nusskernen der Früchte des Sheabaums gewonnene Fett. Sie hat eine besonders stark rückfettende Wirkung, native Sheabutter wirkt außerdem besonders heilsam. Sheabutter kann den Feuchtigkeitshaushalt der Haut auf natürliche Weise regulieren und wirkt rückfettend, beruhigend und glättend, sie eignet sich ideal für die Pflege von trockener und geschädigter Haut. Sie ist ausgesprochen gut verträglich und entspannt gereizte und beanspruchte Haut.

 

Kakaobutter: Diese wird aus den Kakaobohnen, den Früchten des Kakaobaums, gewonnen. Dieser wächst ausschließlich in tropischem Klima, vor allem in Südamerika, in Westafrika und in Südostasien. Die Samen reifer Kakaofrüchte werden gemahlen und anschließend gepresst, wodurch das flüssige Fett – die Kakaobutter – gewonnen wird. sie wirkt filmbildend und sichtbar rückfettet. Am besten kann Kakaobutter ihre positiven Eigenschaften sicher bei trockner Haut unter Beweis stellen. 

 

Kokosöl: Es spendet dem Haar Feuchtigkeit & Fett und gleicht den pH-Wert der Kopfhaut aus. Trockene Haare wirken nach der Behandlung gleich viel weicher, geschmeidiger und glänzender.

Olivenöl: Es spendet Feuchtigkeit, ist wirksam gegen Falten und unterstützt die gesunde Zellfunktion der Haut. Kann gegen sprödes Haar und Spliss helfen und sorgt für neuen Glanz

 

Rizinusöl: Rizinusöl hemmt Entzündungen und beugt Feuchtigkeitsverlust vor. Das Öl spendet den Haaren viel Feuchtigkeit und sorgt für einen schönen Glanz. Deswegen ist die Anwendung bei trockenem und strapaziertem Haar beliebt.

 

Avocadoöl - hat eine entzündungshemmende Wirkung und ist deshalb ideal für unreine Haut, die zu Mitessern und großen Poren neigt. In der Haarpflege eignet sich Avocadoöl, um sprödes Haar wieder gesund und geschmeidig zu machen.

 

Sesamöl: reich an Linolsäure, Antioxidantien und Vitaminen. Ein bewährten Mittel gegen trockene und strapazierte Haut. Kann bei zu Schuppenbildung neigender Kopfhaut helfen. Auch sprödes und splissiges Haar kann mit Sesamöl gepflegt werden.

 

Traubenkernöl - feuchtigkeitsspenden, für gestresste Haut, Anti-Oxidantien Ausserdem profitiert jeder Haartyp von der nährenden Wirkung des Traubenkernöls. Es versorgt trockenes, splissanfälliges Haar mit Öl ohne es zu beschweren.

 

Schwarzkümmelöl - Vitamin B, Biotin, Zink, Beta-Karotin vitalisiert die Haut. Schwarzkümmelöl kann für volles und glänzendes Haar sorgen. Es hat einen großen Anteil an Mineralstoffen, Vitaminen und Omega-3-Fettsäuren kann Schwarzkümmelöl für volles und glänzendes Haar sorgen.

 

Weidenrinde - Wirksame Pflege bei fettigen Haaren und Schuppen, mildert Rötungen und Juckreiz, reguliert die Kopfhautfunktionen und schützt zudem mild vor Kopflausbefall.

 

Bier -Die darin enthaltenen B-Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe gelten als Beauty-Wirkstoffe, sie schenken dem Haar frischen Glanz und sie wirken voller und voluminöser. Die enthaltene Bierhefe stärkt das Haar bei regelmäßiger Anwendung.

 

Lavendel-für die Haare, wirkt entzündungshemmend und kann sogar Ihre Haare schöner aussehen lassen. Es beruhigt die Kopfhaut und beugt so Haarausfall vor. Lavendel lindert außerdem Juckreiz und fördert gleichzeitig das Haarwachstum, wodurch die Haare voller wirken.

 

Rosmarin - ein altbewährtes Naturmittel zur Pflege von Haaren und Kopfhaut. Hat eine belebende und erfrischende Wirkung. Auch kann es den Haarwuchs stimulieren, weil das Kraut die Durchblutung der Kopfhaut anregt.

Spirulinaalgen - Spirulina enthält Aminosäuren, Vitamin A und Beta-Carotin – alles Wirkstoffe, von denen das Haar profitiert. Es kann bei Schuppen helfen und das Haarwachstum fördern.

 

Brennnessel - Brennnesseln wirken entgiftend, kräftigen die Haarwurzeln und regen das Haarwachstum an. Sie beruhigen juckende Kopfhaut und gleichen diese aus.

 

Amla - enthält eine hohe Mengen an Vitamin C und Eisen, und kann das Haarwachstum kräftigen. Es schenkt dem Haar neue Vitalität, Kraft und Volumen, schützt diese vor freien Radikalen. Im Ayurveda werden Haarpflegen mit Amla eingesetzt, um dem vorzeitigen Ergrauen der Haare vorzubeugen.

 

Melisseblatt - hat entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften, beruhigt die Kopfhaut und habt sich bei Schuppen bewährt. Außerdem kann es die Talgproduktion regulieren und verhindert so schnelles Nachfetten und zaubert schönen Glanz ins Haar.

 

Holunderblüte - eignen sich hervorragend bei trockener und zu Entzündungen neigender (Kopf)Haut. Vor allem kleine Pickel und Hautunreinheiten haben kaum eine Chance.

 

Süßholz - hat entzündungshemmende Wirkung, und eine antioxidativen Wirkung, es mildert nachweislich Hautirritationen, verringert Juckreiz und fördert die Wundheilung.

 

Alfalfa - fördert das Wachstum der Haarwurzel und wirkt immunstärkend. Außerdem hat Alfalfa eine regulierende Wirkung auf den körpereigenen Wasserhaushalt und ist somit gut für die Haut.

 

Hamamelis Extrakt - Laut einer klinischen Analyse wirkt die Hamamelis entzündungshemmend. Bei empfindlicher Haut kannst du das Zaubernuss-Extrakt bedenkenlos anwenden.

 

Teufelskralle -  lindert Hautprobleme wie Ekzeme oder Schuppenflechte, sie soll aber auch bei Sehnenentzündungen, Rückenschmerzen und Gelenkerkrankungen helfen.

 

Ghassoul - keimtötend, und für sehr empfindliche Haut geeignet. Entfernt alte abgestorbene Hautzellen, regt den Stoffwechsel an, verbessert die Durchblutung resorbiert Schadstoffe.

Ähnliche Produkte