top of page
katherine-hanlon-mod2s3-qFOc-unsplash.jpg

Blog

  • Sabine

Ätherische Öle vs. Parfumöle - Naturkosmetik

Aktualisiert: 26. Juli 2023

Als ich 2018 angefangen habe meine Produkte zu gestalten, war das Erste mit dem ich mich auseinander setzten musste die Beduftung. Denn es sollte sich mit meinen Vorstellungen von Naturkosmetik vereinbaren lassen. Ich kann mir nicht mehr vorstellen ein Kosmetikprodukt zu verwenden

in dem Parfumöle verarbeitet wurden. Naturkosmetik, sollte so naturbelassen wie möglich sein, da hat auch kein Konservierungstoff oder sogar Mineralöl etwas darin zu suchen.

Zum Beispiel habe ich vor kurzem erst gesehen das Mineralöl in Naturkosmetik enthalten ist. Paraffine verschließen die Haut und trocknen diese aus. Als Folge, je mehr Mineralöl haltige Cremes du verwendest, desto stärker verlangt deine Haut danach.


Ätherische Öle vs. Parfümöle


Ätherische Öle

sind natürlich und werden aus den Pflanzen selber hergestellt.

Aus diesem Grund haben ätherische Öle auch immer eine Wirkung auf uns.

Es ist ein wesentliches Merkmal, dass ihre Moleküle durch die Zellmembranen und durch die Haut hindurchgehen und auf diese Weise wirken.











Zitrone, Oranage - aufmunternd.

Mandarine - macht Mutig

( super für ängstliche Kinder geeignet

Geranie - Antidepressiv

Lavendel, Zirbe - Beruhigt, hilft beim einschlafen

Tanne, Fichte - hilft bei Stress

Bergamotte - Beruhigt und Muntert auf


Nur eine kleiner Auszug, was ätherische Öle alles Bewirken können.


Möchlichkeiten der Gewinnung

durch Wasserdampf-Destillation, Kaltpressung oder Extraktion aus grossen Mengen Pflanzenmaterial (Blüten, Blätter oder Stängel).


Die Kaltpressung

ist ein schonendes Verfahren und wird meistens bei Zitrusfrüchten angewendet. Die ätherischen Öle, die sich in den Schalen der Zitrusfrüchte befinden, sind sehr hitzeempfindlich und werden daher kaltgepresst. Das passiert manchmal noch per Hand, meistens jedoch maschinell. Die kleinen Aromakammern in der äußeren Schalenschicht (Zitrone, Grapefrucht, Bergamotte, Orange, Mandarine) platzen durch den Druck auf und geben ihr ätherisches Öl ab. Für einen Lieter Zitronenöl werden etwa 3.000 Zitronen benötigt.

Wasserdampfdestillation

Das Prinzip ist einfach, doch die praktische Durchführung erfordert Erfahrung, Geduld und Fingerspitzengefühl, um am Ende ein hochwertiges, naturreines ätherisches Öl zu gewinnen.


Das Pflanzenmaterial wird innerhalb eines Behälters auf ein Sieb gelegt. Darunter siedet reines Hochquellwasser. Der aufsteigende Wasserdampf nimmt die Duftmoleküle mit sich in die Kühlschlange. Hier kühlt sich der Dampf ab und die Flüssigkeit, aus Wasser und ätherischem Öl, gelangt in den oberen Behälter. Das leichtere Öl schwimmt hier oben auf dem Wasser. Kleine Wasserhähnchen befinden sich auf der entsprechenden Höhe, um Wasser und Öl getrennt auszuleiten. Diesen Destillationsprozess zu überwachen, ist ein anspruchsvolles Kunsthandwerk.

Dies wird zum Beispiel beim Edelsten und Teuersten ätherischen Öle der Welt dem Rosenöl angewendet. Der Grund für den hohen Preis ist der sehr geringe Ölgehalt der Rosen, dafür werden ca. 5000 kg Rosenblätter benötigt um einen Liter ätherisches Öl zu erhalten.

Das gleiche gilt auch für Veilchen und Maiglöckchen.


Sollte eine Seife also nach Rose, Veilchen oder Maiglöckchen riechen, dann sind das

immer Parfumöle, da man für einen Seifenblock ca 200ml ätherische öle benötigt. ( 1ml ätherisches Rosenöl kostet ca. € 40).


Parfumöle

werden synthetisch aus naturidenten Stoffgemischen hergestellt und sind nicht natürlicher Herkunft, daher dürfen Sie nicht mit 100% naturreinen, ätherischen Ölen verwechselt werden!

Die verfügbare Duftpalette ist beinahe unbegrenzt und sie müssen nicht mehr gemischt werden, um den perfekten Duft zu erhalten.

Alle Düfte sind möglich, Kokos, Erdbeere, Wassermelone, Meer, Gras uvm.

Parfumöle haben "nur" einen guten Duft, aber keinerlei Wirkung während Ätherische Öle nie "nur" einen Duft, sondern immer auch eine Wirkung haben.

Auch sind diese Preisgünstiger als ätherische Öle.


Wie ihr euch vielleicht denken könnt ist meine Wahl auf ätherische Öle gefallen.

Auch wenn ich keine Erdbeer- oder Wassermelonenduft für meine Seifen habe, könnt ihr unter 40 verschiedenen Düften bei meinen Seifen wählen. Ätherische Öle sind so vielseitig und ich kann sagen das meine Seifen etwas bewirken können. Sie können beruhigen, aufmuntern und dich etwas Glücklicher machen.


Alles Liebe

Sabine












Commentaires

Noté 0 étoile sur 5.
Pas encore de note

Ajouter une note
bottom of page